Automatisch Optische Inspektion / [aoi]

Automatisch Optische Inspektion

[aoi]

Die automatische optische Inspektion [aoi] ist eine der wirksamsten und wichtigsten Faktoren zur Sicherung der Qualität in der fertigenden Industrie.

Bei der manuellen Bestückung besteht die Möglichkeit, dass Bauteile fehlen, verdreht oder versetzt montiert werden. Es gilt daher, diese Fehler vor dem nächsten Arbeitsschritt zu identifizieren und zu korrigieren.

Bei dem Modul [aoi] wird jeder Arbeitsschritt mittels Bildverarbeitung mit einem Referenzbild verglichen. Sollte ein montiertes Bauteil falsch verbaut sein, so wird das vom System erkannt und die Montagekraft auf den Fehler hingewiesen. Ist ein Bauteil korrekt verbaut, so schaltet das System autosynchron in den nächsten Arbeitsschritt. Und das im Bruchteil von Sekunden.

Als Testvarianten stehen unter anderem ein Kantenvergleich, NCC, Farbvergleich oder Barcodeerkennung zur Auswahl.

Die automatisch optische Inspektion im Einsatz

Es kann dabei, je nach Bauteilgröße oder der Größe der zu erkennenden Objekte, aus einem breiten Portfolio an Kameras und Objektiven ausgewählt werden. Die perfekte Konstellation dieser Komponenten wird mittels einer Formel errechnet und mit Ihrem zu prüfenden Bauteil getestet. Somit wird sichergestellt, dass für jeden Anwendungsfall die passende Hardware genutzt wird.

Eine entscheidende Rolle zur prozesssicheren [aoi] spielt dabei die Beleuchtung des Arbeitsplatzes. Externe Einflüsse wie z.B. wechselnde Sonneneinstrahlung, müssen weitestgehend ausgeschlossen werden.  Dies schaffen wir durch eine In-House entwickelte, dimmbare Beleuchtungseinheit. Hier haben wir verschiedene Standardgrößen im Angebot und können bei Bedarf die exakt passende Größe für Ihren Arbeitsplatz konstruieren. Selbstverständlich handelt sich dabei um stromsparende LED-Leuchten.