Operator Software

Operator Software

Der Operator ist das Programm für die:

• Visualisierung der Arbeitsanweisungen an Montage- und Prüfplätzen in Form von Fotos und Hinweistexten
• Start der Anweisungen über Barcode oder manuelle Auswahl
• Anzeige der Prozessergebnisse
• Erfassung von Fertigungsfreigaben durch autorisiertes Personal
• Erfassung von Produktionsdaten durch Handeingabe, Scannen oder anderweitige Peripheriegeräte – Anzeige des benötigten Materials pro Arbeitsschritt
• optionale Aufzeichnung von Istzeiten pro Arbeitsschritt
• Alarmmanagement über Email (via SMTP)
• Erfassung der Werker-ID, Geräteserialisierung und Baugruppenzuweisung über Barcode

Das Programm kann um weitere Funktionen pro Arbeitsplatz ergänzt werden:

[tool-management]
Das Add-on [tool-management] bietet die Möglichkeit einer Anzeige der benötigten Betriebsmittel. Dies kann so konfiguriert werden, dass nach einloggen des Werkers alle notwendigen Materialien eines Tages/Schicht/Stunden/Aufträge zur Vorbereitung des Arbeitsplatzes angezeigt werden. Außerdem ist die Anzeige der Betriebsmittel vor jeder Arbeitsanweisung möglich.

[escalation]
Mit der Einbindung der escalation wird der [operator] um einen Eskalationsmodus erweitert. Dieser macht sich bemerkbar wenn die Montage beeinträchtigt wird. Zum Beispiel:
• akut / nicht akut
• Material fehlt / defekte Auswahl
• Folgeaktionen wie z.B. E-Mail, drucken, ausschleifen und Auftrag parken werden im [admin] konfiguriert.

[repair]
In Verbindung mit der Schnittstelle joborder erlaubt die Funktion repair die Ausschleifung defekter Geräte oder Baugruppen aus dem laufenden Auftrag um diesen nach erfolgter Reparatur wieder in den Montageablauf zu bringen.

[serial-number]
Das Modul serial-number ist die Rückverfolgung jeder eingegeben / gescannten Seriennummer im Modul webreport und dokumentiert alle ausgeführten Arbeitsschritte, Materialien und z.B. Verschraubungen/Messwerte.

[scan]
scan ermöglicht die Einbindung eines Scanners mithilfe dessen u.a. ID-Scan Gerät/Baugruppe, Unterbaugruppen ID-Scan, Messwerteingabe, Datecodeeingabe, Artikelüberprüfung, Barcodeüberprüfung und Seriennummernüberprüfung eingescannt werden kann. Der Werker kann sich des Weiteren via Scanner am Arbeitsplatz anmelden.

[rfid]
Eine Funktionserweiterung ist das Modul rfid zur Authentifizierung eines Werkers via der Anwendereigenen RFID TAG´s (Magnetkey, Mitarbeiterausweis). Des Weiteren können angebrachte TAG´s an produzierten Elementen zur Wiedererkennung und Dokumentation erkannt und nachverfolgt werden.

[label-printer]
Das Modul label-printer erweitert den operator um die Möglichkeit der Anbindung von Etikettendruckern. Der Etiketettendrucker kan via USB/Ethernet angeschlossen werden und ermöglicht u.a. folgende Funktionen:
• Etikett bei Start / Ende des Arbeitsschritts
• Etikett drucken bei OK / nicht Ok Messwert
• Es können 7 Etiketten vom Anwender designt werden.