Kollaborativer Roboter

Als kollaborativer Roboter oder kurz Cobot, aus dem Englischen: collaborative robot, wird ein Industrieroboter bezeichnet, der gemeinsam mit Menschen arbeitet und im Produktionsprozess nicht durch Schutzeinrichtungen von diesen getrennt ist.
Cobots werden meist bei belastenden, repetitiven und gefÀhrlichen TÀtigkeiten eingesetzt, in unmittelbarer NÀhe zum Menschen, um diese zu entlasten und QualitÀten zu verbessern.
Die NĂ€he zum Menschen setzt voraus, dass die Roboter keine Verletzungen beim Menschen hervorrufen dĂŒrfen. Sie mĂŒssen ĂŒber eigene Sensoren verfĂŒgen, um Verletzungen beim Menschen zu verhindern. Die Roboter schalten sich automatisch ab, wenn sie Hindernisse berĂŒhren. ZĂ€une und andere Schutzeinrichtungen sind daher nicht mehr nötig. Die Einsatzbereiche der Cobots sind vielfĂ€ltig, die Programmierung der Aufgaben ist meinst einfach strukturiert.

Die WerkerfĂŒhrung von Computer Aided Works hat das Modul [cobot] im Portfolio. Damit ist die Ansteuerung von Cobots sowohl ĂŒber Bus-Systeme als auch diskrete Kontakte möglich.
Der Vorteil von Cobots ist die leichte Bauweise und in vielen FĂ€llen die einfache Programmierung von Aufgaben.

Ein weiterer Vorteil: Die GerĂ€te können variabel ausgerĂŒstet werden, mit:

  • Greifern
  • Saugern
  • HubsĂ€ulen
  • Schweiß-, Löt- und Klebeköpfen
  • Schraub-, Schleif- und Bohreinheiten