AOI

AOI

Hardware:
Auflösung & Objektiv je nach Bauteilgröße sowie zu prüfender Bildfläche
Auflösung bis zu 64 Megapixel pro Kamera (unbegrenzte Anzahl an Kameras pro Arbeitsplatz)

Qualitätskontrolle mittels Bildverarbeitung

Die automatische optische Inspektion [aoi] ist eine der wirksamsten und wichtigsten Faktoren zur Sicherung der Qualität in der fertigenden Industrie.

Bei der manuellen Bestückung besteht die Möglichkeit, das Bauteile fehlen, verdreht oder versetzt montiert werden. Es gilt daher, diese Fehler vor dem nächsten Arbeitsschritt zu identifizieren und zu korrigieren.

Bei dem Modul [aoi] wird jeder Arbeitsschritt mittels Bildverarbeitung mit einem Referenzbild verglichen. Sollte ein montiertes Bauteil falsch verbaut sein, so wird das vom System erkannt und die Montagekraft auf den Fehler hingewiesen. Ist ein Bauteil korrekt verbaut schaltet das System autosynchron in den nächsten Arbeitsschritt. Und das im Bruchteil von Sekunden.

Als Testvarianten stehen unter anderem ein Kantenvergleich, NCC, Farbvergleich oder Barcodeerkennung zur Auswahl.